Alle Beiträge von Helmut Heinemann

Neue Vorstandschaft

Die neu gewählte Vorstandschaft mit den Vorsitzenden Matthias Betz und Dennis Teichert (vorne v.l.) sowie dem zweiten Kassier Markus Mandl, erster Kassier Werner Schmid, Anna Fellinger, erste Schriftführerin und Nicole Laußer, zweite Schriftführerin.


Generationenwechsel in der Vorstandschaft

Satzungsänderung beschlossen – Breites sportliches Angebot

Am Freitag, 29. Juli 2022 trafen sich die Mitglieder des ASV Steinach im Sportheim zur Jahresversammlung mit Neuwahlen. Da die neue Vorstandschaft von einer Doppelspitze geführt werden soll, war vor der Wahl eine Satzungsänderung notwendig. Die Mitglieder stimmten der Satzungsänderung zu und somit konnten die Neuwahlen reibungslos durchgeführt werden. Als neue gleichberechtigte Vorsitzende wurden Dennis Teichert und Matthias Betz gewählt. Beide lösen Hans Fellinger ab, der sechs Jahre den ASV führte.  Als Kassiere wählten die Mitglieder Werner Schmid und Markus Mandl und die Posten der Schriftführer übernehmen Anna Fellinger und Nicole Laußer.

In seinem Jahresbericht berichtete Hans Fellinger von einigen coronabedingten Veranstaltungsabsagen. Erst das Aufstellen des Maibaums, zusammen mit den Ortsvereinen, war die erste Veranstaltung 2022, die sehr gut von der Bevölkerung angenommen wurde. Pfingsten besuchte der Verein die Partnergemeinde Steinach a.d. Saale und gratulierte hier dem Sportverein TSV Steinach a.d. Saale zum 100. Geburtstag. Eine gelungene Veranstaltung war das 75-jährige Gründungsfest des ASV im Juni. Drei Tage wurde am Sportzentrum gefeiert.

Aus den Abteilungen

Den Rückblick aus den einzelnen Abteilungen begann Jugendleiter Stephan Lermer. Er berichtete von den G- bis E-Junioren, 53 aktive Spieler und Spielerinnen werden von sieben Trainern betreut. Für die D- bis A-Junioren, die in der Jugendfördergemeinschaft Kinsachkickers Fußball spielen berichtete Daniel Färber, der seinen Bericht in Rückblick, sportliche Entwicklung, Höhepunkte der Saison, Organisation und Neuzugänge für den ASV unterteilte. Die A-Junioren, spielen in der neuen Saison in der Landesliga Ost, alle anderen Mannschaften in der Bezirksoberliga. Färber widersprach der Meinung, dass in der JFG nur Spitzensport gefördert werde. Für jeden Spieler soll die JFG eine Heimat sein. Von der JFG rücken Patrick Eichenseher und Paul Hübel in den Seniorenbereich des ASV.

Abteilungsleiter Fußball, Stephan Mandl informierte die Mitglieder über die abgelaufene Saison im Herrenbereich. Die erste Herrenmannschaft machte es in der Kreisliga um den Abstieg spannend. Zudem kam, dass nach elf Spielen Trainer Markus Heiß sein Amt zur Verfügung stellte. Co-Trainer Daniel Färber gelang es bis zur Winterpause eine gute Ausgangsposition zu erarbeiten. Unter Matthias Daniel, Daniel Sadot und Stefan Fuchs übernahmen nach der Winterpause und schafften noch Platz sieben in der ausgeglichenen Kreisliga.

Besser sah es mit der zweiten Mannschaft aus. Lange lieferte man sich ein Duell mit der SpVgg Straubing um die Tabellenspitze. Auswärts konnte die SpVgg in der Rückrunde, drei Spieltage vor Saisonende, geschlagen und die Vorzeichen auf die Meisterschaft gestellt werden. Mit vier Punkten Vorsprung feierte man dann auch die Meisterschaft in der A-Klasse Straubing und somit den Aufstieg in die Kreisklasse. In der kommenden Saison kann es für beide Mannschaften nur um den Klassenerhalt gehen.

Kritik mussten sich die AH-Spieler anhören. Derzeit ist kein regelmäßiges Training möglich. Auch einige vereinbarte Freundschaftsspiele mussten abgesagt werden. Es ist zwar ein Hobby, aber abzusagen, weil man gerade „keinen Bock“ hat, sei nicht die richtige Einstellung.

Für den entschuldigten Abteilungsleiter Ski Johannes Grundler berichtete Vorsitzender Hans Fellinger. 16 Skigymnastiktermine in der Halle und 14 Termine Online wurden durchgeführt. Beide Skifahrten mussten abgesagt werden. Karina Janker startet im September wieder mit der Skigymnastik und die Tagesskifahrt ist für den 7. Januar und die Zweitagesskifahrt ist für 18. und 19. Februar geplant.

Verantwortlich für den Gymnastikbereich ist Katrin Oesterheld. Zusammen mit Vivien Kleine, Gabi Fuchs, Alexandra Bochenek, Brunhilde Schwarz und Amine Cherni hielt sie die Mitglieder in den verschiedensten Kursen fit. Gesundheitsgymnastik, Fit in den Herbst und Frühling, Rückenfit, Seniorengymnastik, Step-Aerobic und Fitness Workout wie Body-Workout, Hula-Hoop, Aerobic und Step-Aerobic werden ab September für Frauen und Männer angeboten.

Unterstützung benötigt die Leiterin der Kindertanzgruppe Bianca Schindler. 35 Kinder im Alter von acht bis elf Jahren trainieren einmal wöchentlich im Gymnastikraum der Sporthalle. Schindler berichtete von einer Weihnachtsfeier, Auftritt beim ASV Gründungsfest, einem eigenen Sommerfest und einem Auftritt an der Grundschule Steinach.

Das Kinderturnen besuchen derzeit 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Hannah Gottwald und Steffi Woldrich fördern mit dem Kinderturnen nicht nur die körperliche, sondern auch die soziale Entwicklung der Kinder.

Aus den „Spinggickerl“ wurden die „Funky Flummies“ so Susanne Hien, die die Kinder mit den Springseilen trainiert. 18 Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren zeigten auch beim ASV Gründungsfest ihr Können. Eine Jahresabschlussshow, Faschingsspringen und eine Frühlingswettkampf brachte Abwechslung in den Trainingsalltag.

Die Mitglieder stimmten der Satzungsänderung zu, die nun eine Vorstandschaftsspitze aus einem oder bis zu maximal drei Vorsitzenden vorsieht.

Nach den Wahlen zur Vorstandschaft wurden noch die Vereinsausschussmitglieder gewählt. Dem Vereinsausschuss gehören Günter Fischer, Johannes Grundler, Peter Henze, Markus Markiefka, Marco Janker, Dominic Fischer und Michael Elser an. Als Ehrenamtsbeauftragter wurde Hans Häusler bestätigt und die Tätigkeit der Kassenprüfer übernehmen Hans Simmel und Johannes Grundler. Alle Abteilungsleiter wurden in ihren Ämtern durch die Mitglieder bestätigt.

Dank an Hans Fellinger

Die beiden neuen Vorsitzenden Dennis Teichert und Matthias Betz dankten dem scheidenden Vorsitzenden Hans Fellinger, der stehenden Applaus für seine Arbeit erhielt, und überreichten ein Geschenk.

Bürgermeisterin Christine Hammerschick war angetan von den kurzweiligen, in Wort und Bild präsentierten Berichten der Abteilungen. Hammerschick sprach von einer unkomplizierten Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden Fellinger und gab den Mitgliedern auf zusammenzuhalten. Jeder sei ein Teil des Vereins.

Die Mitglieder beschlossen eine Beitragserhöhung in allen Altersgruppen von zwei Euro pro Jahr.

Zum Abschluss bat Vorsitzender Matthias Betz um Unterstützung nach dem Motto „Mein Dorf, mein Verein“, um den ASV auf Kurs Zukunft zu bringen.


Dank an Hans Fellinger

Die beiden neuen Vorsitzenden Dennis Teichert und Matthias Betz dankten dem scheidenden Vorsitzenden Hans Fellinger, der stehenden Applaus für seine Arbeit erhielt, und überreichten ein Geschenk.


Die Vorstandschaft mit Vereinsausschuss und Abteilungsleiter.

vorne v.l. Günter Fischer, Markus Mandl, Werner Schmid, Matthias Betz, Dennis Teichert, Anna Fellinger, Nicole Laußer, Stephan Mandl,
hintere Reihe v.l. Hans Häusler, Stephan Lermer, Katrin Oesterheld, Markus Markiefka, Dominic Fischer, Marco Janker, Bianca Schindler, Peter Henze


75 Jahre ASV Steinach

Zu einem Erinnerungsfoto tragen sich die Mitglieder des ASV und der Ortsvereine am Fußballplatz.
Foto Manuel Mikutta
Der Festausschuss mit Hans Fellinger, Gerhard Heinl, Anna Fellinger, Günter Fischer, Dennis Teichert, Johannes Grundler v.l.
Die Herrenfußballer des ASV
Die Gymnastikdamen des ASV

Die jüngsten Fußballer, Tanzmäuse und Funnky Flummies
Bei der Station „Goldener Schwamm“ war dieser vollgesaugt über eine Hindernisstrecke zum Messeimer zu tragen und auszudrücken.
Beim Kubb waren mit einem Wurfholz die stehenden Hölzer umzuwerfen
Einen Einblick gab die Gymnastikabteilung in ihr Angebot von Aerobic, Stepaerobic, Zumba und Hula Hoop. Mitmachen war das Motto. Egal o im Dirndl, Lederhose oder sportlicher Kleidung
Tanzen fordert den ganzen Körper: Beweglichkeit, Koordination, Ausdauer und Rhythmusgefühl. Die Steinacher Tanzmäuse mit Bianca Schindler zeigten am Nachmittag ihre einstudierten Tänze.
Die Gäste vom TSV Steinach an der Saale zusammen mit Vorsitzenden des ASV Hans Fellinger (links)

Am Freitag spielte Larifari zünftig auf, am Samstagabend gab Trio Voigas richtig Voigas und die Stimmung bei den Besuchern war ausgelassen. Den Festausklang umrahmte die Gruppe Aafdraad musikalisch und beendete ein fröhliches, von zahlreichen Besuchern gut besuchtes und gelungenes Dorffest.

Fussballdorfmeisterschaft

Die Teilnehmenden Mannschaften bei der Siegerehrung, die sich nach fünf Spielen und heißen Temperaturen eine Abkühlung verdient haben.
Wer gewinnt den Zweikampf?

Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED

Vor 20 Jahren wurde auf dem Trainingsplatz vom ASV Steinach eine Flutlichtanlage erstellt, deren Leuchtmittel Quecksilberdampflampen waren. Da diese Leuchten sehr viel Strom verbrauchen und auch schon in die Jahre gekommen sind, so dass schon mehrere ausgefallen waren, beschloss der ASV Steinach, eine Umstellung auf LED-Beleuchtung vorzunehmen, da diese modernen LED´s weniger Strom verbrauchen und deshalb umweltschonender sind und den Geldbeutel des ASV schonen. So wurden 2021 Anträge auf Bezuschussung gestellt und nach deren Genehmigung der Auftrag an die Firma Hudson in Amberg vergeben. Am 2. März 2022 wurde die Anlage eingebaut, so dass der Großteil der Vorbereitung der Fußballer schon mit dem neuen Flutlicht stattfinden konnte. Gefördert wurde das Vorhaben durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und die Gemeinde Steinach.